Bye Bye Soli-Beitrag – Neuer Partner, Alte Preise

Was ist passiert? 

Eigentlich nichts. Wir wollten Urlaub für mehr Menschen erlebbar machen. Dafür haben wir unsere Mietpreise durch Partnerintegration subventioniert und konnten so außergewöhnliche Orte zu außergewöhnlich niedrigen Preisen anbieten. So hat beispielsweise eine Übernachtung auf Nordstrand nicht mehr 120€ gekostet, sondern nur noch 60€. Das war kein Marketinggag, sondern der Versuch einen echten Unterschied zu machen. 

Unsere Gäste hatten nun die Möglichkeit nach dem "Kaufe zwei Kaffee, trinke einen"-Prinzip, mehr als den Mindestpreis zu zahlen und so Geld für Menschen zu sammeln, die sich sonst keinen Urlaub leisten können. Dieses "Mehr" haben wir Soli-Beitrag genannt. Zu den Soli-Beiträgen der Gäste hat LDGG zusätzlich 6.233,85 € bereitgestellt. Wir haben einen Vertrag mit der Tafel geschlossen, der beinhaltet, dass sie Kontakte ihrer Tafel-Kundinnen und -Kunden sowie Ehrenamtliche vermitteln, damit diese anschließend kostenlos Urlaub bei uns machen können. Der Hintergedanke war, dass wir keine Schicksale bewerten möchten und keinen Einfluss auf die Vergabe der Gelder haben. 

Durch die nachweislich falschen Anschuldigungen gegenüber LDGG in den Medien (eine unabhängige Wirtschaftsprüferin bestätigte das) ist dieser Plan nunmehr zu unserem großen Bedauern gescheitert. Denn einige unserer Partner haben logischerweise kalte Füße bekommen und deshalb ihre Integration vorläufig pausiert und manche auch endgültig beendet - zu groß war ihre Angst vor negativer Berichterstattung. Auch die Tafel hat den gemeinschaftlichen Vertrag einseitig aufgekündigt. Alles nur aufgrund der Falschbehauptungen, die wenn man genau hinsieht nur die Aktualisierungen unserer Webseite kritisiert haben. Diese Aktualisierungen wurden dann vorgenommen, wenn es relevante, aktuelle Entwicklungen gab, z.B. das Finden neuer gemeinnütziger Partner. Wie wir aufgezeigt haben, ging jedoch alles mit rechten Dingen zu. Und das wird es auch weiterhin.

Durch den Wegfall der finanziellen Unterstützung der Partner, können wir die günstigen Mietpreise nicht mehr länger halten und so werden alle Wohnungen zukünftig auf das alte Preisniveau angehoben werden müssen. Es zeigt auf, was Behauptungen ohne Beweise in der heutigen Zeit alles anrichten können.

 

Wir haben viel gelernt, vor allem, dass wir nicht so leicht aufgeben! 

 

 

Mit Domiziel haben wir einen neuen Partner an unserer Seite gefunden. Die gemeinnützige Gesellschaft arbeitet mit der besonders gefährdeten Gruppe 9- bis 17-jähriger Jungen. Kinder und Jugendliche, die als „System-Sprenger“ oft ohne intaktes Elternhaus aufgewachsen sind und oft Missbrauch oder Gewalt erfahren haben. Im Domiziel bekommen sie Stabilität, Vertrauen, Orientierung und somit eine Perspektive. 

Domiziel

Wir unterstützen die Organisation auf zwei Arten. Erstens, durch eine finanzielle Spende in Höhe von 10.640,85 € und zweitens stellen wir ihnen darüber hinaus unsere Immobilien zur kostenlosen Nutzung in gleicher Höhe zur Verfügung. So können die Mitarbeiter:Innen und die Jungs kostenlos Urlaub machen. Viele dieser Jungs haben noch nie in ihrem Leben Urlaub gemacht. 

Damit halten wir nicht nur unser Versprechen, sondern wir verdoppeln zusätzlich. 

Die gesammelten Soli-Beiträge wurden für Urlaub von Menschen gesammelt, die sich sonst keinen leisten können. Das Domiziel kann nun über „Urlaub“ bei uns in dieser Höhe verfügen. Die Geldspende in gleicher Höhe wird für die Ausstattung der Handwerksbereiche (Tischlerei, Bäckerei, Imkerei usw.) eingesetzt.

Wie gehts jetzt weiter? 

Wir arbeiten mit einem 10-köpfigen Team an verschiedenen Projekten parallel. Neben dem Umbau von verrückten Ferienwohnungen bietet LDGG neuerdings einen Interior- und Architekturservice für Vermieter an. Dafür entwickeln wir gerade eigene Einrichtungsgegenstände, die ihr bald im LDGG Webshop finden könnt. Wir helfen euch bei der Planung und Einrichtung eurer Ferienwohnungen, genauso wie bei der Vermietung und Vermarktung. Schreibt uns gerne unter interior@ldgg.de, wenn wir euch helfen dürfen. 

Als Nächstes wird eine Ferienwohnung im Harz und anschließend das kleinste Haus in Bremen fertiggestellt. Wir freuen uns über jede/jeden, der die Idee weiterhin unterstützt und sich eine Auszeit bei uns gönnt. 

Ihr seid jetzt wichtiger denn je!